Tücher: Ein Trend seit den 50ern und seine moderne Umsetzung 2019

Die Anfänge dieses so eng mit der Welt der Mode verbundenen Accessoires liegen in den 50er Jahren. Bis dahin wurden Tücher nur von Arbeiterinnen getragen, die sich an langen Arbeitstagen vor Sonne und Schweiß schützen wollten. Erst Jahre später, eben in den 50ern, kamen Tücher durch das Kino in Mode und erhielten die Bedeutung, die sie auch heute noch haben. Es waren große Leinwandlegenden wie Audrey Hepburn, die Tücher plötzlich als modisches Element verwendeten, das aus jedem Look etwas Besonderes machte.


Ihren absoluten Höhepunkt als Accessoire erreichten Tücher aber in den 2000er Jahren. Dazu trugen Popstars wie Cristina Aguilera bei, die nie ohne Kopftuch zu sehen war. Natürlich imitierten ihre treuen Fans und Anhängerinnen ihre Looks und schon waren alle Köpfe „betucht“. 


Heute ist dieses Accessoire mal mehr mal weniger präsent, kommt aber niemals aus der Mode. Denn Tücher haben sich als sehr vielseitig erwiesen und können auf unzählige Arten variiert werden, von denen wir Ihnen hier einige kurz vorstellen möchten. Da wäre zum einen das klassische Kopftuch, das auf vielfältige Art gebunden und getragen werden kann. Dann können Sie Ihr Tuch natürlich auch im Nacken zusammenbinden oder gefaltet als Haarband tragen oder Ihren Pferdeschwanz damit zieren.


Oder wie wäre es als Halstuch? In der Größe eines Bandana, vorne zusammengebunden oder seitlich für einen etwas außergewöhnlicheren Look. Oder lassen Sie die Zipfel – ähnlich wie bei einem wesentlich größeren Tuch – doch einfach über den Rücken hängen. 


Aber dieses vielfältige Accessoire kann noch wesentlich mehr. Nutzen Sie es als dekoratives Element für Ihre Taschen, indem Sie es einfach am Riemen oder Griff festbinden. Dünne, längere Tücher sind das i-Tüpfelchen für Ihre Schuhe, wenn Sie sie als Schnürsenkel verwenden. Oder wie wäre es mal mit einem schmückenden Tuch um Ihr Fußgelenk, wenn Sie flache Schuhe tragen? 

 

Na, wie gefallen Ihnen unsere Vorschläge? Noch mehr Ideen wie man ein Tuch tragen kann?